Trauer um Gründungsstifterin

Die Bürgerstiftung Weingarten trauert um ihre Gründungsstifterin Brigitte M. Waizenegger. Sie verstarb am 8. August dieses Jahres und ist auf dem Marienfriedhof in Weingarten beerdigt.

Brigitte M. Waizenegger ist weit mehr als es die schlichte Bezeichnung Gründungsstifterin ausdrückt. Ohne ihre großzügigen Stiftungen würde die Bürgerstiftung in dieser Form nicht existieren. Erst mit ihrer zugesagten Schenkung zweier frisch renovierter Eigentumswohnungen erreichte das Stiftungskapital die kritische Größe, die ihre Gründung 2013 als sinnvoll erscheinen ließ.

Zusätzlich brachte sie einen Stiftungsbetrag von 10.000 € in den Kapitalstock der Stiftung ein, was sie in den Kreis der Premiumsgründungsstifter erhob. 2015 erfolgte die Schenkung einer weiteren Eigentumswohnung an die Bürgerstiftung. Heute sind es die Einnahmen aus diesen Eigentumswohnungen, mit denen die Bürgerstiftung den großen Teil ihrer Projekte zum Wohl der Bürger unserer Stadt finanziert.

Solange es ihr Gesundheitszustand zuließ, nahm Frau Waizenegger lebhaften Anteil an der Tätigkeit der Bürgerstiftung Weingarten. Sie stand in engem Kontakt mit dem Vorstand und nahm auch regelmäßig an den Stifterversammlungen teil. Dabei legte sie anfangs Wert auf Anonymität und gab diese Zurückhaltung erst später auf. Stets betonte sie, mit ihrem Einsatz für das Wohl der Stadt den Wunsch ihres verstorbenen Mannes zu erfüllen, der Weingarten als seiner Heimatstadt eng verbunden war.

Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung werden Frau Brigitte M. Waizenegger stets ein ehrendes Andenken bewahren.